Evangelische Stiftskirche Stuttgart

Mitten im Leben

Wartende Augen

Der Herbst ist für mich die intensivste und tiefsinnigste Zeit des Jahres. Es ist das Nebeneinander von Sein und Vergehen. Es ist zum einen ein ‚finale furioso‘ und zugleich ein Abnehmen und Fallen an vielen Stellen.

Ich kann mich an den bunten Blättern in all ihren Farben kaum sattsehen. Spaziergänge durch herbstliche Weinberge zählen bei uns zum Schönsten, was man im Herbst machen kann.

Der Herbst ist die Zeit des Dankes, in der Kirche des Erntedankes, das wir im Oktober feiern.

Wenn es dann kälter wird, verlieren die Blätter ihre Kraft und fallen.

Wir sprechen auch vom ‚Herbst des Lebens‘: statistisch gesehen beginnt er mit 60, energietechnisch und leistungsmäßig mit 30, umgangssprachlich mit dem Ende der Zeit der Erwerbstätigkeit.

Und je nach Typ gibt es ‚Frühherbstler‘ und ‚Spätherbstler‘.

Am Ende des Herbstes im November verlesen wir die Namen der in diesem Jahr Verstorbenen, und denken im Besonderen an sie.

Was nehmen wir im Herbst wahr? Welchen Grundton haben wir?

Wohin geht unsere Hoffnung und unser Sehnen?

„Aller Augen warten auf dich“, richtet der Psalmbeter seine Hoffnung ganz auf Gott (Psalm 145).

Mit ‚wartenden Augen‘ durch den Herbst gehen, das wünsche ich uns.

Die christliche Hoffnung sieht darin auch den Übergang vom Herbst in den Winter.

In der Weihnachtsgeschichte ist es der alte Simeon, der zeit seines Lebens wartende Augen hatte. Nun am Ende seines Lebens darf er das Christuskind in seinen Armen halten. ‚Nun haben meine Augen das Heil, den Heiland gesehen‘ kann Simeon sagen.

Ein Übergang vom Herbst in den Winter, bei dem es einem warm ums Herz wird.

Gemeindebrief

Den aktuellen Gemeindebrief der Stiftsgemeinde Stuttgart ansehen oder herunterladen (PDF-Datei).

Predigten Anhören

Die aktuellsten Predigten der Stiftskirche Stuttgart zum Anhören, Nachlesen oder Herunterladen.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.